Uli Gutscher Quintett

Freitag, 27.11.2015 - 21:00 Uhr - PODIUM

Ludwigsburger Jazztage

Uli Gutscher kann sich mit Fug und Recht als Tausendsassa des deutschen Jazz bezeichnen. Bereits während seines Studiums an der Musikhochschule Stuttgart, an der er klassische Musik mit Leistungsfach Klavier studiert, entbrennt er auch für den Jazz und spielt als Posaunist in der SDR-Big Band unter Erwin Lehn. In etwa zeitgleich gründet er seine erste eigene Band, das Uli Gutscher Quartett. Dort findet neben seiner enormen Spielfreude und Interpretationslust auch seine Gabe zur Komposition und zum Arrangement hinreichend Raum. Seitdem ist er in zahlreichen Ensembles unterschiedlicher Stilrichtungen als kreativer Kopf und virtuoser Musiker aktiv; arbeitete im In- und Ausland mit renommierten Künstlern wie Joe Gallardo, Bobby Burgess, Benny Powell, Jiggs Whigham, Dusko Goykovich, Peter Herbolzheimer und Chaka Khan, um nur einige zu nennen. Damit nicht genug, gibt er seine musikalische Passion als Dozent für Jazz-Posaune, Harmonielehre, Ensembleleitung und Jazz-Piano der Musikhochschule Stuttgart an den Nachwuchs weiter.

Und nun legt er mit Abendrot das zweite Album des Uli Gutscher Quintett, zusammen mit seinen langjährigen Musikerfreunden Werner Acker (Gitarre), Tilman Jäger (Piano), Thomas Krisch (Kontrabass) und Herbert Wachter (Schlagzeug), vor.

Mit dem Album Abendrot ist dem Uli Gutscher Quintett der Beweis gelungen, dass mitreißend zündende Grooves und humorvoll raffinierte Interpretation einerseits und kompositorisch tiefgründig und technisch anspruchsvoll angelegte Musik andererseits kein Widerspruch sind!

Die fünf Musiker rund um Uli Gutscher servieren ihrem Publikum ein packendes Programm aus Eigenkompositionen, die der Feder von Uli Gutscher und Werner Acker entstammen. Die musikalische Konzeption der Band integriert dabei unterschiedlichste Stilrichtungen, vom fetzigen Groove bis zur lyrischen Ballade. Einzigartig ist das traumhafte Zusammenspiel und die Interaktion unter den Musikern bei der Gestaltung der Themen und Improvisationen. Mit geradezu überschäumender Spielfreude begeistert das Uli Gutscher Quintett sowohl sein Publikum als auch die Presse.

Konzertbilder von Dieter Reinmüller

« Zurück Weiter »

Programmkalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
       

Opportunity

Mehr erfahren

Opportunity

Mehr erfahren

Martin Auer Quintett (MAQ)

Mehr erfahren

Donauwellenreiter - Studiokonzert

Mehr erfahren

Clara Vetter Trio

Mehr erfahren

Session - Test the Jazz 47

Mehr erfahren

Axel Kühn Trio

Mehr erfahren

Michel Sagmeister Trio

Mehr erfahren

Siegfried Liebl Trio

Mehr erfahren

Impressum