Satzung

1
Name und Sitz:
Der Verein führt den Namen Jazzclub Ludwigsburg e.V. Er wurde im Jahre 1976 gegründet. Sein Sitz ist Ludwigsburg. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Ludwigsburg eingetragen.

2
Zweck:
Zweck des Vereins ist es, die Musik, insbesondere die Jazzmusik zu fördern. Dabei soll das Interesse der Allgemeinheit am Jazz geweckt und vertieft werden. Hierzu führt der Verein Konzerte, Diskussions- und Informationsabende und ähnliche kulturelle Veranstaltungen durch. Der Verein verfolgt dabei ausschließlich unmittelbar gemeinnützige Zwecke i. S. des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

3
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

5
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

6
Entstehung der Mitgliedschaft:
Jede Person, die gewillt ist, die Satzung anzuerkennen, kann Mitglied des Vereins werden. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Wird der Aufnahmeantrag abgelehnt, so kann innerhalb eines Monats zu der nächsten Mitgliederversammlung Berufung eingelegt werden. Die Entscheidung der Mitgliederversammlung ist endgültig.

7
Beendigung der Mitgliedschaft:
Die Mitgliedschaft wird beendet
a) durch freiwilligen Austritt. Dieser erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Jahresende;
b) durch Ausschluß. Dieser kann vom Vorstand mit sofortiger Wirkung ausgesprochen werden, wenn das betreffende Vereinsmitglied gegen die Vereinsinteressen schwer verstoßen hat oder seinen Beitragsverpflichtungen nicht nachgekommen ist. Das ausgeschlossene Mitglied kann innerhalb eines Monats nach Erhalt des Ausschließungsbeschlusses Beruf zur Mitgliederversammlung einlegen. Die Mitgliederversammlung entscheidet endgültig;
c) durch Tod.

8
Mitgliedsbeiträge und Geschäftsjahr:
Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember.

9
Organe des Vereins:
a) Vorstand
b) Ausschuß
c) Mitgliederversammlung

10
Vorstand:
Der Vorstand besteht aus dem ersten Vorsitzenden sowie drei Stellvertretern. Dem Vorstand obliegen die Führung der laufenden Vereinsgeschäfte und die Durchführung der Aufgaben, die ihm durch die Mitgliederversammlung übertragen werden. Der erste Vorsitzende oder die Stellvertreter leiten den Verein und vertreten ihn gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des 26 BGB. Jeder ist für sich alleinvertretungsberechtigt.

11
Ausschuß:
Der Ausschuß besteht aus drei bis sieben Beisitzern. Den Beisitzern können Sonderaufgaben übertragen werden.

12
Wahlen und Beschlussfassung:
Der Vorstand und der Ausschuss werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt.

13
Mitgliederversammlung:
Die Mitgliederversammlung entscheidet durch Beschluß insbesondere über folgende Angelegenheiten:
a) die Wahl der Vorstandsmitglieder,
b) die Wahl des Ausschusses,
c) die Wahl von zwei Kassenprüfern, die die Jahresrechnung des Kassiers zu prüfen haben,
d) die Festsetzung der Vereinsbeiträge,
e) Satzungsänderungen,
f) die Auflösung des Vereins,
g) die Bewilligung des Jahresberichts und der Jahresrechnung des Vorstands,
h) die Entlastung der Vorstands- und Ausschussmitglieder.

In jedem Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt, die möglichst zum Ende des Geschäftsjahres durchzuführen ist. Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen, wenn das Vereinsinteresse dies erfordert oder mindestens der Mitglieder einen solchen Antrag mit Angabe des Zwecks der Versammlung an den Vorstand stellt. Die Mitgliederversammlung fasst im allgemeinen ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder. Im Falle der Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des 1. Vorsitzenden.
Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlußfähig.
Die Mitgliederversammlung wird durch den 1. Vorsitzenden mindestens zwei Wochen vor der Versammlung durch schriftliche Einladung unter Angabe der Tagesordnung einberufen.
Anträge müssen mindestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden.
Eine mindestens zwei Wochen vor der Versammlung in dem Inseratenteil der Ludwigsburger Kreiszeitung eingerückte Anzeige kann die schriftliche Einladung ersetzen.
Abstimmungen und Wahlen erfolgen durch Handzeichen Geheim muss abgestimmt werden, wenn mindestens drei Mitglieder dies verlangen. Satzungsänderungen bedürfen einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

14
Protokollierung der Beschlüsse:
Der Verlauf und die Beschlüsse von Vorstandssitzungen Ausschusssitzungen und Mitgliederversammlungen sind zu protokollieren. Das Protokoll ist vom jeweiligen Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen.

15
Auflösung des Vereins:
Die Auflösung des Vereins kann nur in einer unter Angabe des Tagesordnungspunktes "Auflösung des Vereins" einberufenen Mitgliederversammlung mit -Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen an den Kulturfonds der Stadt Ludwigsburg, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, insbesondere zur Förderung der Musik zu verwenden hat.

Oktober 1976 / Februar 1977 / August 1984 mit Änderungen April 1987 ( 12) und Juni 1995 ( 10 und 11)Stand Dez. 1997

Programmkalender

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
       
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       

Christoph Stiefel Inner Language Trio

Mehr erfahren

Martin Keller Quintett

Mehr erfahren

The Jazzhistory

Mehr erfahren

Martin Schrack Quartett feat. Johanna Iser - Deutscher Schlager meets Jazz

Mehr erfahren

Blues & Boogie Night No.10 im Scale

Mehr erfahren

Porsche Big Band im Scala

Mehr erfahren

Thomaes Siffling im Scale

Mehr erfahren

Danny Bryant Big Band

Mehr erfahren

INCOGNITO

Mehr erfahren

50 JAHRE - FRÉDÉRIC RABOLD CREW

Mehr erfahren

Joy Denalane

Mehr erfahren

Olivia Trummer - Studio Konzert

Mehr erfahren

Milan Svoboda Quartet

Mehr erfahren

Weihnachten im Sitzen feat. Triple Trouble

Mehr erfahren

Lorenzo Petrocca & Friends feat. Jens Bunge

Mehr erfahren

Daniel Schläppi & Marc Copland - Studio Konzert

Mehr erfahren

Impressum