Deborah Carter & Davide Petrocca Trio

Ludwigsburger Jazztage 2019

Freitag, 15.11.2019 - 21:00 Uhr - PODIUM

Swing und Mainstreamjazz

Die amerikanische Sängerin Deborah Carter gilt weltweit als Sängerin der absoluten Topklasse, als eine wahre Powerfrau auf der Bühne: gefühlvoll, klassisch und mitreißend. Mit ihrer warmen, dunkel gefärbten Stimme und ihrem wandelbaren, gefühlvollen Gesang fasziniert sie das Publikum. Sie gehört zur Crème de la Crème der internationalen Jazz Szene.

Aufgewachsen in Hawaii und Japan, studierte sie in Berklee. Einige Jahre lebte sie in Spanien und hat sich nun in Amsterdam niedergelassen. Sie ist unter anderem Professorin für Jazz Gesang an den Universitäten von San Sebastian und Amsterdam und tritt weltweit auf den wichtigsten Festivals wie z. B. in Montreux oder beim North Sea Jazz Festival auf und tourte zuletzt durch Südafrika, Schweden und Norwegen. In Deutschland ist sie auch immer wieder mit der Bigband des Hessischen Rundfunks zu hören.

Begleitet wird Deborah Carter von einer glänzenden Band. Beim Davide Petrocca Trio kann man sich immer darauf verlassen, dass die Musik ganz heftig ins "Swingen" gerät. Die vier Musiker pflegen Swing und Mainstreamjazz in einer lebhaften, vorwärtsdrängenden Weise und nehmen dabei immer wieder Anleihen bei Soul und Blues mit enormen auf. Eine Klangwelt voller Melodien, Virtuosität und Flexibilität.

Davide Petrocca (Gitarre) kennen die meisten Jazzhörer als renommierten und weitgereisten Kontrabassisten. Dass er ebenso lange schon Gitarre spielt und lehrt und selbst Unterricht bei Gitarrengrößen wie Martin Taylor, Scott Henderson und Adam Rogers hatte ist vielen noch unbekannt. Davide bewegt sich stilistisch in der Jazztradition des Bebops und Straight Ahead Jazz, ebenso im Blues und Jazzrock.

Jean-Yves Jung (Hammond B3-Orgel). Neben internationalen Auftritten mit dem Bireli Lagrene Quartett tourte der Franzose mit Billy Cobham's 'Higher Ground'. Er arbeitete live und im Studio u. a. mit Philip Catherine, Tony Lakatos und der Paris JazzBig Band.

Jean-Marc Robin (Schlagzeug) studierte klassisches Schlagzeug am Konservatorium Nancy/Frankreich. Er ist regelmäßig mit einigen der besten französischen Jazzmusiker unterwegs, wie z.B. dem Orchestre National de Lorraine, Bireli Lagrene oder Dorado Schmitt, aber auch mit internationalen Jazzgrößen wie beispielsweise Bob Mintzer.

[mehr]

Konzertbilder von Dieter Reinmüller

« Zurück Weiter »

Programmkalender

Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829 
       
März 2020
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Christos Asonitis Quintett

Mehr erfahren

AGORA – Marcia Bittencourt & Michael Arlt Trio

Mehr erfahren

Clara Vetter Trio

Mehr erfahren

Trio Arsis

Mehr erfahren

Fast Eddy's Blue Band

Mehr erfahren

Klaus Graf NUE Quartett

Mehr erfahren

Kusimanten - Studiokonzert

Mehr erfahren

Pericopes + 1

Mehr erfahren

Christoph Beck Quartett

Mehr erfahren

Impressum | Datenschutzerklärung