Fola Dada - Joo Kraus - Christoph Neuhaus

Ludwigsburger Jazztage 2019

Freitag, 08.11.2019 - 21:00 Uhr - PODIUM

Fotos Picaso - Volz - Bunejuro

3 herausragende Musiker, Kreativität und Vertrauen. Wenn sie spielen kann alles passieren. Die 3 Künstler verbinden sich zu einem homogenen Klangkörper bei dem Popsongs zu Jazz werden, sich in funky Rhythms verdichten und schließlich zu schwebenden Soundscapes auflösen. Alle Richtungen sind offen und doch herrscht Einigkeit im Groove.

Fola Dada ist eine sehr erfolgreiche Sängerin. Sie lehrt an mehreren Hochschulen und sie ist Chefin ihrer eigenen Gesangschule. Sie liebt den Jazz genauso wie sie den Afrobeat Nigerias, der Heimat ihres Vaters, liebt oder die alten Blues- und Soul-Schallplatten ihrer deutschen Mutter und das macht ihre Stärken aus: Vielseitigkeit und Authentizität. Sie liebt auch ihre Heimatstadt Stuttgart und ist inzwischen weit über die Grenzen des Kessels eine angesehene Musikerin. Ob Jazz, Soul, House, Pop, Reggae, deutsch oder englisch sie besitzt die Gabe in fast jeder Stilistik zu Hause zu sein. Sie auf der Bühne zu erleben ist wundervoll, ihre Kunst ist es, sich in die Menschen hinein zu singen.

Joo Kraus ist die Trompete zwar nicht direkt in die Wiege, aber doch neben das Schulheft gelegt. Bereits sein Vater spielte Trompete und brachte ihm die ersten Griffe bei. Die „Ulmer Knabenmusik“ erweiterte sein Spektrum dann um moderne amerikanische Rhythmen und Bläsersätze und bereitete so den Weg in die Bigband Ulm. Mit 19 Jahren durch den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in die Szene katapultiert, sammelte er fünf Jahre Bühnenerfahrung, unter anderem mit der Rock-Band „Kraan“. Er gründete mit Kraan-Bassist Hellmut Hattler das Hip-Hop-Duo „Tab Two“.

Ganz gleich, ob Joo Kraus Solo, mit dem kubanischen Pianisten Omar Sosa, Paula Morelenbaum oder Nana Mouskouri auftritt, stets ist da dieser unverwechselbare Ton: Bescheiden und kraftvoll, mitreißende Spielfreude gepaart mit sensibler Achtsamkeit für die Mitmusiker. Der Ulmer hat seine Wahrnehmung für Musikstile aus aller Welt geöffnet, aber seine mal schwermütigen, mal heiteren Melodien bleiben hundert Prozent Joo Kraus. 2001 erhielt Joo Kraus 2011 den EchoJazz als bester Trompeter.

Christoph Neuhaus ist ein Gitarrist geformt aus Gefühl, Gehör & Technik an der Schnittstelle zwischen Jazz, Groove & Pop. Ein vielseitiger Charakter aus Ecken und Kanten, mit rauen und glatten Seiten. Dabei ist er nicht der Typ, der aneckt, aber einer der auffällt und Spuren hinterlässt im Gefüge der Gruppe und im Ohr des Zuhörers. Als Künstler kreativ und interaktiv, als Musiker versiert und zuverlässig, spielt Christoph Neuhaus sein Instrument Live und im Studio für zahlreiche Bands & Projekte, präsentiert eigene Formationen, komponiert und arbeitet als Workshop-Dozent. „Wie kann ich die Musik bereichern?“ ist seine Frage, die Antwort darauf komplex! Daher bleibt er offen, forscht, erfindet sich neu und leitet alle Einflüsse durch den eigenen Filter, um authentisch zu sein.

[mehr]

Konzertbilder von Dieter Reinmüller

« Zurück Weiter »

Hinweis zur Corona-Pandemie

Bitte beachten Sie unsere Hinweise für der Kartenverkauf, Reservierung und Hygieneregeln.

Programmkalender

September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       

Hipsticks

Mehr erfahren

Regina Büchner Quartett

Hannah Weiss Group - Studiokonzert

Mehr erfahren

Blank Page

Mehr erfahren

Thomas Scheytt Solo

Mehr erfahren

The KUH Trio

Mehr erfahren

Session - Test the Jazz 54

Mehr erfahren

Trio Variety

Mehr erfahren

Impressum | Datenschutzerklärung