Uli Gutscher Quintett

Freitag, 04.10.2019 - 21:00 Uhr - PODIUM

... von fetzig bis lyrisch

Das Uli Gutscher Quintett präsentiert ein packendes Programm, das überwiegend aus Kompositionen des Bandleaders besteht und unterschiedlichsten Groove und melodischen Jazz mit geradezu überschäumender Spielfreude gestaltet. Neben groove betonten Stücken bilden Balladen und swingende Kompositionen einen Schwerpunkt in der musikalischen Konzeption der Band. Einzigartig sind das traumhafte Zusammenspiel und die Interaktion unter den Musikern bei der Gestaltung der Themen und Improvisationen.

Pressereaktionen:

„Uli Gutscher Quintett – jede Sekunde ein Genuss“ (Neunkirchen). „Was Uli Gutscher kollektiv und insbesondere solistisch bot, hatte qualitativ international gültigen Zuschnitt“. (Esslinger Zeitung). „Mit dem Album Abendrot ist dem Uli Gutscher Quintett der Beweis gelungen, dass mitreißend zündenden Groove und humorvoll raffinierte Interpretation einerseits und kompositorisch tiefgründig und technisch anspruchsvoll angelegte Musik andererseits kein Widerspruch sind!“ (Mons Records)

Uli Gutscher (Posaune) ist Leiter des Studiengangs "Verbreiterungsfach Jazz/Pop" für Schulmusiker und Dozent für Jazzposaune an der Musikhochschule Stuttgart. Konzertiert regelmäßig mit verschiedenen Ensembles wie bspw. "Duo Conceptions" oder "Spiritual Jazz".

Thomas Krisch, (Bass) wuchs in einer Musikerfamilie auf und ist seit langer Zeit Mitglied des "Krisch-Quartetts". Er blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Uli Gutscher zurück und Bassist ist in den Trios von Martin Schrack und Werner Lehner.

Herbert Wachter (Schlagzeug) ist als vielseitiger Schlagzeuger ebenso gefragt wie als einfühlsamer Perkussionist. Er ist u.a. auch Drummer im Martin Schrack Trio, bei German Brass (Echo Preisträger 2016) und Artes Tonstudio. Er wurde mehrfach mit dem Preis Der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Werner Acker (Gitarreist Dozent an der Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und als Solist und Sideman in verschiedenen Stilrichtungen unterwegs, aktuell neben seinen eigenen Projekten auch mit der Karl Frierson Soulprintband und dem Blues-Mann Ignaz Netzer.

Tilmann Jäger (Piano) ist Professor für schulpraktisches Klavierspiel an Musikhochschule München und war jahrelang Jazzbeauftragter des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport. Er gewann mit seiner Schulbigband 1.-Preise bei "Jugend jazzt" im Orchester-wettbewerb. Er ist Leiter der Landes-Lehrer-Big-Band Baden-Württembergs und hat verschiedene eigene Projekte wie das Quartett "Tape Four", "Spiritual Jazz", Flügelschläge mit Andi Witte.

[mehr]

Konzertbilder von Dieter Reinmüller

« Zurück Weiter »

Programmkalender

Juli 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Bidonville

Mehr erfahren

The Jakob Manz Project

Mehr erfahren

Impressum | Datenschutzerklärung