Peter Gall Quintett

Freitag, 22.02.2019 - 21:00 Uhr - PODIUM

Photo Nina Boecker

Paradox Dreambox – Record Release Tour

In den vergangenen 12 Jahren hat sich Peter Gall als souveränes Metrum und Komponist in diversen Bands profiliert, etwa bei Subtone oder Roberto Di Gioias Web Web. Auf rund 30 Alben ist Gall bislang als Drummer zu hören. Zudem wurde er von Koryphäen wie Kurt Rosenwinkel oder Thomas Quasthoff u.v.m. engagiert. Nun präsentiert der seit seinem Diplomstudium und einem zweijährigen New York-Aufenthalt wieder in Berlin ansässige Musiker seine erste eigene Produktion, Paradox Dreambox. Sie überfällt nicht mit überbordendem Getrommel, sondern verführt durch melodiöse Bögen und vielschichtige Arrangements, nuancierte Band-Interaktionen und latente Energie auch in leiseren Passagen.

Was es mit dem Titel des Albums, Paradox Dreambox auf sich hat? Peter Gall sagt von sich selbst, er habe generell einen gewissen Hang zum Träumen. Seine Kompositionen betrachtet er als Rahmen („box“), in dem sich träumen lässt. Dabei ist dieser Rahmen, innerhalb dessen sich die ganze Band bewegt, flexibel und kann in Teilen sogar lustvoll dekonstruiert werden. Mit seiner Musik erzählt Gall auf nicht-lineare Art Geschichten, in denen Bilder und Handlungen auf unerwartete, bisweilen beinahe mysteriöse Weise wechseln. Der Name Paradox Dreambox beschreibt, sagt Peter Gall, einen „Vibe“, in dem prägnanten Klangfarben unterschiedliche Assoziationen und vielschichtig interpretierbare Gefühlswelten auslösen können. Mit seiner suggestiven, stilistisch offenen Musik etabliert sich der versierte Schlagzeuger endgültig auch als versierter Komponist und kluger Bandleader in der zeitgenössischen Jazzszene.

Das extra für die Tour zusammengestellte Quintett mit Echo Jazz-Preisträger Wanja Slavin (sax), dem holländischen Shooting-Star Reinier Baas (git), dem 'Neuer Deutschen Jazzpreis'-Gewinner Rainer Böhm (Piano) sowie Felix Henkelhausen (bass) und Peter Gall (drums) verführt mit melodiösen Bögen, vielschichtigen Arrangements und dynamischen Interaktionen. Erleben Sie heute Abend " Musik für die Seele, mit viel Groove, Leidenschaft und Risiko"!

[mehr]

Eintrittspreise

Eintrittspreis

15,00 €

Ermäßigter Eintrittspreis
für Schüler, Studenten, Rentner und
Behinderte mit entsprechendem Ausweis

8,00 €

Mitglieder des JazzClubs

freier Eintritt (Mitglied werden)

Termin und Veranstaltungsort

Freitag, 22. Februar 2019
Einlass 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

PODIUM in der Musikhalle am Bahnhof
Bahnhofstr. 19
71638 Ludwigsburg

JC Klein

« Zurück Weiter »

Programmkalender

Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   
       

Opportunity

Mehr erfahren

Opportunity

Mehr erfahren

Johannes Bigge Trio

Mehr erfahren

Session- Test the Jazz 50

Mehr erfahren

Classic Affairs

Mehr erfahren

Berlin 21

Mehr erfahren

The MUH Trio

Mehr erfahren

Peter Gall Quintett

Mehr erfahren

Impressum | Datenschutzerklärung